BMU-Projekt Klimafreundliche Valley View Universität

Berichte und Handbuch abrufbar!!! Neu (Februar 2014): Simmering et al: A university campus... (als pdf abrufbar!) Neu (März 2014): Anwenderhandbuch "Zukunftsfähige Siedlungsökosysteme" als Fazit der 1ojährigen BMU- und BMBF-Projekte an der VVU!

Hoher Besuch an der Valley View Universität (VVU)

Umweltstaatssekretärin Katherina Reiche besuchte im Oktober 2011 das IÖV-Modellprojekt »Klimafreundliche VVU«

Projektförderung: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung wird der klimafreundliche Ausbau der Valley View Universität in Ghana mit 1,3 Millionen Euro gefördert.
Die Investitionsmaßnahmen umfassen den Bau eines Umweltgebäudes für die neuen ökologischen Studiengänge, Stromversorgung über Solarzellen, großvolumige Regenwasserspeicher für die langen Trockenzeiten, Wasseraufbereitung, Erhalt und Pflanzung von klimarelevanter Vegetation (ca. 5000 Bäume).
Zeitraum der Umsetzung: Ende 2008 bis Beginn 2010. Die internationale Werkstatt ClimSys 2010 Ende Februar 2010 eröffnete das neue Umwelt-Studienzentrum und übergab gleichzeitig alle Anlagen und deren Betrieb und Betreuung an die VVU. Zur Eröffnungszeremonie sind Videos verfügbar.

Die Klimafreundliche VVU wurde in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern verwirklicht:

Büro für Nachhaltiges Bauen
Prof. Dr.-Ing. Detlef Glücklich Falkenweg 21
D 21244 Buchholz Holm-Seppensen, Germany
E-mail: gluecklich@ecolog-building.de
Internet: www.ecobine.de

Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)
Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Perfler
Institut für Siedlungswasserbau, 
Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz
Muthgasse 18/5. Stk. 
A 1190 Wien 
E-Mail: reinhard.perfler@boku.ac.at
Internet: www.boku.ac.at

Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Alexanderstraße 3 
D - 10178 Berlin-Mitte, Germany
Telefon: +49 (0) 30 18 305-0 
Telefax: +49 (0) 30 18 305-4375
E-mail: http://www.bmu.de/buergerforum/fragen/content/4120.php
Internet: www.bmu.de

Ingenieurökologische Vereinigung e.V. (IÖV)
Dipl.-Ing. Gunther Geller
Postfach 102229, D - 86012 Augsburg
Völkstraße 3, D - 86150 Augsburg
Telefon: +49 (0) 821 - 575165
Telefax: +49 (0) 821 - 582472
E-mail: info@ioev.de
Internet: http://www.ioev.de

Justus-Liebig-Universität Giessen
Dr. Dietmar Simmering
Professur für Landschaftsökologie, 
IFZ Uni Giessen
Heinrich-Buff-Ring 26-32
35392 Giessen
E-Mail: Dietmar.Simmering@umwelt.uni-giessen.de
Internet: www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb09/institute/ilr/loek

Valley View University (VVU)
Dr. Seth Laryea, Valley View University President
Mr. Emmanuel Kwandahor, Direktor of Physical Plant
P.O. Box KA 9358, Airport-Accra
Mile 19, Oyibi, Accra-Dodowa Road, Accra, Ghana
Telefon: +233 21 - 508998, +233 24 - 3349328 oder +233 24 - 4299756
E-Mail: larseth@yahoo.com oder kwandahor@yahoo.com
Internet: www.vvu.edu.gh

Im Rahmen der BMU-Förderung der klimafreundlichen Valley View Universität (VVU) wurden folgende Maßnahmenschwerpunkte verwirklicht:

  1. Regenwasserspeicherung
  2. Wasserbehandlung
  3. Erhalt und Neupflanzung von Vegetation
  4. Klimafreundliches Umweltzentrum (Baobab-Center)

Regenwasserspeicherung

Im Zuge der Errichtung des Baobab-Centers (Bild links) wurden ein Regenwasserspeicher (Bild rechts) sowie eine Wasseraufbereitungsanlage gebaut.

Erhalt von Vegetation


Die Vegetation auf dem Campus der VVU wird geschützt, erweitert und gepflegt bzw. bewirtschaftet. Das Mikroklima ist dadurch ausgeglichen und der Aufenthalt unter Schattenbäumen steigert die Lebens- und Arbeitsqualität.

Neupflanzung klimapositiver Vegetation


Die landwirtschaftlichen Flächen umfassen unter andrem Cashew-, Mango- und Orangenplantagen. Studenten nehmen, auch wenn die Fakultäten nicht landwirtschaftlich ausgerichtet sind, an dem Anbau von Gemüse teil. Die Fruchtbarkeit des Bodens und die Ernteerträge werden durch die lokalen Nährstoff- und Wasserkreisläufe stabilisiert.

Baobab-Centre für "Ecological Studies"


Um ein langfristiges Bestehen der installierten Systeme möglich zu machen, müssen vor Ort Menschen mit den Hintergründen vertraut gemacht werden. Um fachliche Kompetenz und Motivationen herbeizuführen ist ein neues Fakultätsgebäude für "Ecological Studies" gebaut worden. Das Gebäude verwirklicht eine integrative Planung mit ganzheitlichem Anspruch. Nicht nur Wasser- und Nährstoffkreisläufe werden in humanen Ökosystemen praktiziert, sondern auch der Energie- und der Informationsfluss soll hier sinnvoll verwertet werden. Photovoltaikanlagen sorgen für ein Nullenergieverhältnis und durch die ortsangepasste Bauweise wird keine elektrische Belüftung benötigt.

BMBF-geförderte Vorläuferprojekte "Ökologische Kreislaufwirtschaft"

Im Rahmen dieser Projekte wurden von 2003 bis 2010 weitere Maßnahmen umgesetzt. Die einzelnen Nutzungen wurden so angeordnet, dass diese auf sinnvolle Weise verknüpft und insgesamt ökologisch bestmöglich verträglich sind. Zudem wird die Infrastruktur weitgehend dezentral eingerichtet, um auf Veränderungen der Konzeption oder der Rahmenbedingungen flexibel reagieren zu können. Dabei werden die Gebäude so verknüpft, daß sich ihre unterschiedlichen Stoffströme sinnvoll ergänzen. Die gesammelten Stoffe werden weitgehend in der Landwirtschaft verwertet, für die im Osten des Campus ein großes zusammenhängendes Gebiet ausgewiesen wurde.

Frühjahr 2010

Abnahme der Solaranlage durch die Energiekommission Ghana.
Die Leitung der Valley View Universität mit den Mitgliedern der Energiekommission.
Vorstellung des Klima-Projektes beim Besuch von Dr. Wendenburg BMU.
Das Baobab-Center im Bau, Beginn 2010
Das Baobab-Center Ende Februar 2010
Pflasterung des offenen Klasseraumes und der Fußweg zum Baobab-Center wurden fertiggestellt.
Rohbau für die 2. PV-Installation
Die Pflasterung um das Baobab-Center sowie die Stahlkonstruktion am Zugang zum Klassenraum wurden fertiggestellt.
Neu montierte Moskionetze
Die Widmungstafel am Baobab-Center
Baumschule
Es grünt am Baobab-Center.
Erläuterung der Sicherung des alten Baobab-Baumes
Pflasterung an der Regenwasseraufbereitungsanlage 1
Split wurde an der Regenwasseraufbereitung 2 aufgefüllt, der nächste Arbeitsschritt ist die Aufbringung der Kiesschicht.
Wasseraufbereitung im Container (BOKU)
Auffüllen der Sandfilteranlage

Videos zum Projekt auf youtube:

VVU 1st phase ecological project: www.youtube.com/watch
VVU Berger Biological Toilet: www.youtube.com/watch
VVU Ecological Bilding with lower energy consuption: www.youtube.com/watch
VVU Biogas plant: www.youtube.com/watch
VVU Commissioning of grid connected PV solar system: www.youtube.com/watch
VVU Seperation of urine and water saving units: www.youtube.com/watch
VVU Waste water treatment: www.youtube.com/watch
VVU Ecological building with solar electricity: www.youtube.com/watch
VVU Tree planting project: www.youtube.com/watch
VVU Grey water production and utilization: www.youtube.com/watch
VVU Water treatment centre: www.youtube.com/watch
VVU 2nd phase ecological project: www.youtube.com/watch
VVU Rain water harvesting: www.youtube.com/watch
VVU Underground rain water storage: www.youtube.com/watch