Links

Organisations, Institutions

  • fbr, "Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V." Plattform für ökologische Wasserbewirtschaftung, Informationen zum Bau von Regenwasseranlagen, zur Versickerung und zur Verwendung von Grauwasser. (www.fbr.de )
  • Ecosan - Sustainable sanitation, gtz-Programm: Nachhaltige Sanitärversorgung. (www.gtz.de/ecosan)
  • IEES, "International Ecological Engineering Society". Internationale Fachvereinigung zur Ingenieurökologie. (englisch, www.iees.ch)
  • IWA, International Water Association, Globale Vereinigung aller Wasserfachleute, die Wissenschaft und Praxis im gesamten Wasserbereich zu fördern. (www.iwahq.org)
  • IWA, International Water Association Specialist Group "Resources oriented Sanitation". Internationale Fachvereinigung Wasser mit der Spezialistengruppe "Ressourcenorientierte Sanitärkonzepte" (www.ecosan.org
  • OICOS, "Organisation for international cooperation on sustainable systems" Oicos beschäftigt sich mit zukunftsfähigen Landschafts- und Gesellschaftsstrukturen. (www.oicos-konzepte.de
  • SuSanA - Susatainable Sanitation Alliance. Netzwerk- und Informationsplattform für nachhaltige ökologische Sanitärtechnik-Lösungen. (www.susana.org
  • Coorperate research projekt "Constructed Wetlands", Informationen zum Verbundprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt 1999 – 2002. (www.bodenfilter.de
  • ZERI, "Zero Emissions Research and Initiatives", Internationales Netzwerk mit dem Ziel, ganzheitliche Lösungen nach dem Vorbild der Natur ohne Emissionen zu entwickeln, internationale Organisation. (www.zeri.org)

Universities, Institutes

  • EAWAG Eidgenössische Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz, Interdisziplinäres Forschungszentrum für Konzepte und Technologien für sauberes Wasser und intakte Gewässer. Interessant ist das Projekt "Novaquatis 2007". (http://www.nomix.ch) (www.eawag.ch)
  • Fachhochschule Magdeburg, Informationen zum Master-Studiengang Ingenieurökologie an der FH Magdeburg im Fachbereich Wasserwirtschaft. (www.hs-magdeburg.de/studium/s-studienangebot/master/m_ingenieuroekologie/
  • Justus-Liebig Universität Giessen, Institut für Landschaftsplanung und Ressourcenmanagement, Professur für Landschaftsökologie und Landschaftsplanung (www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb09/institute/ilr/loek/home
  • TU Cottbus, Informationen zum Bachelor/Master-Studiengang Landnutzung und Wasserbewirtschaftung mit dem Studienziel „Manager für den ländlichen Raum“ (www.tu-cottbus.de/fakultaet4/de/bodenschutz/lehre/studiengang-luw.html
  • TU München, Informationen zum Master-Studiengang Umweltplanung und Ingenieurökologie an der TU München in Weihenstephan (portal.mytum.de/studium/studiengaenge/ingenieuroekologie_master)
  • TUHH Technische Universität Hamburg-Harburg, Institut für Abwasserwirtschaft und Geländeschutz, Arbeitsbereich Kommunale und industrielle Abwasserwirtschaft, Schwerpunktthemen: Neue Sanitätkonzepte, Zero-Emissions-Konzepte für Kommune und Industrie, englischsprachige Studien-Programme für Studierende aus aller Welt. (www.tu-harburg.de/aww/)
  • UFZ - Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Erforschung komplexer Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt, Entwicklung ganzheitlicher Konzepte und Verfahre, Ökologische Wasserreinigungstechnologien - Pflanzenkläranlagen (www.phyto.ufz.de)
  • Universität Hohenheim, Fakultät Agrarwissenschaften, Institut für Pflanzenproduktion und Agrarökologie in den Tropen und Subtropen, Ökologische Kreislaufwirtschaft an der Valley-View-Universität, Ghana (www.uni-hohenheim.de/1597.html?typo3state=projects&lsfid=1695)
  • Valley View University, Accra, Ghana, erste ökologische Universität Afrika's (www.vvu.edu.gh/)

Newsletter